Archiv der Kategorie: Leitnervilla vegane Halbpension Altaussee wesentlich-gesund-themen-ernaehrung

„Ich erkenne, dass ich alle meine Krankheiten selbst verursacht habe.
Ich will den Schaden durch R I C H T I G E E R N Ä H RU N G , mehr körperliche Bewegung und richtiges Denken wieder gutmachen.“ Paramahansa Yogananda

Altaussee wesentlich gesund: Adaptogene Pflanzen

Adaptogene Pflanzen Jiaogualn aus biologischem Anbau ,Ingwer,Ginseng
Mir persönlich wie für mein Unternehmen Helmuth Focken Biotechnik e.K sind adaptogene Pflanzen wichtig. Forciert wird ihre Verbreitung, das Wissen der Anwendung über adaptogene Pflanzen und wie sie wirken.

Altaussee wesentlich gesund stellt adaptoge Pflanzen vor, die in unserem Klima in jedem Gärten und auf Balkonen gezogen werden können. Adaptogene Pflanzen sollen Einzug finden in das tägliche Leben und vielfältig auch in der Küche genutzt werden.
Altaussee wesentlich gesund kärt über adaptogene Pflanzen auf, wie sie das Immunsystems natürlich stärken.
Ausgesuchte adaptogene Pflanzen, die auf Märkten selten zu bekommen sind, werden vom Partner den Werkstätten Hohenfried e.V. im biologischen Landbau angezogen und getopft und können bei  Helmuth Focken Biotechnik e.K bestellt werden.

Was hebt adaptogene Pflanzen hervor?

Adaptogene Pflanzen haben eine normalisierenden Wirkung auf viele Funktionen des Organismus.

  • Ein Adaptogen richtet sich nicht gegen eine spezielle Krankheit.
  • Ein Adaptogen ist ein natürliches Mittel, das die Widerstandsfähigkeit des Organismus gegen ganz unterschiedliche Sterssfaktoren erhöht. Es entfaltet einen schützende Effekt gegen eine Vielzahl von negativen Umwelteinflüssen und gegen emotionale Belastung.
adaptogene Pflanzen-aus-ökologischem-Anbau-im- Ökogarten-in- der-Anwendung
adaptogene Pflanzen in der veganen Küche Leitnervilla Altaussee und im shop chitodent-vertrieb.de
Adaptogene Pflanzen haben ein weites Wirkspektrum.
  • Regeneration von Nervenzellen
  • Verbesserung des antioxidativen Schutzsystems
  • Stärkung des Stoffwechsels und der Abwehrkraft
  • Das antioxidative Schutzsystem ist eines der wichtigsten lebenserhaltenden Systeme
    des Organismus und wird durch adaptogene Pflanzen gestärkt, die  prophylaktisch wirken.
  • Bei dem  biologisch angebauten Jiaogulan kbA ist die Liste der positiven Einflüsse in die lebenserhaltenden Körperfunktionen unbegrenzt.
    Als adaptogene  Pflanze  zählt der Jiaogulan  zu den Wirksamsten.
  • Die in Südsibirien heimische Hirschwurzel kbA ( Leuzea rhapontica)aus dem Altai Gebirge wird fast 2 m hoch. Die in Sibirien von 1200 bis knapp 2000 m wachsende Pflanze ist  winterhart. In Ihrer Heimat hat die adaptogenen Pflanze seit alters her große Bedeutung und wird vielseitug verwendet.

Adaptogene Pflanzen wirken  breitbandig, unspezifisch. Heilpflanzen  haben eine breitere unterstützende Wirkung.

In der Verwendung als Heilpflanze wird die Wirkung aus Anlass einer klar umrissenen Abweichung vom Normalzustand (Krankheit) genutzt.

Heilpflanzen aus kbA:

  • echte Goldrute  Solidago virganrea aus kbA
    Unsere einheimische Goldrute unterscheidet sich von der kanadischen, durch kleineren Wuchs und kleinere Blätter. Sie ist eine mehrjährige Pflanze, die jedes Jahr an der gleichen Stelle wieder wächst.
    Die Goldruten sind sehr anpassungsfähig und stellen keine besonderen Ansprüche an den Standort. Sie mag trockene Standorte, gedeiht sowohl auf kalkreichen als auch auf sauren Böden.
    Seit alters her wird die Goldrute eingesetzt, um die Harnblase zu schützen, die Reizblase zu beruhigen. Als Heilmittel für die ableitenden Harnwege wurde sie seit dem Mittelalter gegen Blasensteine und Nierengriess genutzt. Sie soll Nierenzellen Nierenentzündung heilen können und zur Regeneration des Nierenparenchym beitragen. Sie wird eingesetzt bei Wunden und Mundentzündungen.
    Die Goldrute wird als Tee getrunken, als Tinktur oder Kräuterwein angesetzt, gekaut, zerstampft auf Insektenstiche gelegt.
  • Die Senfkresse ist eine bei uns in Vergessenheit geratene alte Nutz- und Gewürzpflanze, die als Wildpflanze ein breites Spektrum an Glucosinolaten hat.
    Sie können die Senfkresse kbA hier erwerben
  • Wilde Karde (Dipsacus fullonum)
    Kann die Wurzel Borreliose heilen?
    Die zweijährige krautige Pflanze mit ihren stacheligen Blütenköpfe wurden früher von Webern zum Bürsten von Wollstoffen benutzt. Getrocknete Pflanzen lieferten einen wasserlöslichen Farbstoff, der als Ersatz für Indigo galt.
    Im Mittelalter wurden Zubereitungen aus der Wurzel der Karde äußerlich bei Schrunden und Warzen verwendet. In der Volksheilkunde wird die Wurzel gegen Gelbsucht und Leberbeschwerden, Magenkrankheiten, kleine Wunden, Gerstenkörner, Fisteln, Hautflechten und Geschwüre empfohlen.
    Wolf Dieter Storl entdeckte die Pflanze zur Behandlung von Borreliose.
    Selbst daran erkrankt, heilte er sich im Selbstversuch mit der wilden Karde. Auch im Internet gibt es positive Erfahrungsberichte und Anleitungen.
  • Alant Inula helenium
    Seit der Antike wird er  Wurzelstock das Alant  vielseitig als Medizin, Gewürz  wie als Nahrungsmittel verwendet. Die Wurzeln des Alant duften etwas nach Veilchen und schmecken süß.
    Mit Wein aus  Alant und Tinkturen aus Alant  rückte  man sogar der Pest zu Leibe.
  • Andorn Marrubium vulgare
    Der Andorn Marrubium vulgare gehört zu der Familei der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Die winterharte, mehrjährige Pflanze gedeiht am sonnigen Standort  auf mageren, kalkhaltigen, durchlässigen Böden. Der  Andorn wird 30 – 60 cm hoch. Seine weißen manchmal  leicht rosa Lippenblüten entspringen in runden Scheinquirlen aus den Blattachsen. Die nach dem Verblühen verbleibenden becherförmigen Kelche, mit ihren an der Spitze hakenförmig zurückgebogenen Zähnen waren namensgebend.( Andorn heißt ohne Dornen).
    Mit seinem breiten Spektrum auf die meisten Organsysteme des Menschen hat der Andorn eine lange Tradition in der Anwendung als Heilpfllanze.
    Der Andornwein ist das Hustenelixier nach Hildegard von Bingen. Hippokrates, Dioskurides, Paracelsus verwanten ihn bei unterschiedlichen Erkrankungen.
    Getrockneter Andorn als Räucherwerk wurde seit Jahrtausenden zu kultischen Zwecken verwendet.
  • Eisenkraut •  Verbena officinalis zählt zu den vier heiligen Pflanzen der Kelten. Das Eisenkraut wird auch als Wunschkraut oder Sagenkraut tituliert,  verfügt über eine sehr feine, fliederfarbige Blüte, die ihre Pracht von Mai bis in den Oktober hinein entfaltet. Diese heilige Zauberpflanze sammelten die Kelten nur in finsterer Nacht, ohne jegliches Mondlicht.
  • Wiesenarnika
    Der sonnige Plätze mit gelegentlichem Halbschatten liebende Wiesenarnika wird 40 bis 50 cm hoch.
    Wie der geschützte Bergarnika ist sein amerikanischer Verwandter der Wiesenarnika winterhart und frostfest. Er ist viel leichter zu kultivieren als der geschützte Bergarnika.
    Bei dem Wiesenarnika, der etwas kleinere Blüten als der Bergarnika hat, werden ebenso  die Blüten verwendet. Bei beiden Pflanzen ist die Heilwirkung gleich.
    Heilpflanze mit entzündungshemmender und schmerzlindernder Wirkung wird das Arnika bei Zerrungen, Quetschungen, Faserrissen, Hexenschuss, Rheumaschmerzen, Verstauchungen, Blutergüssen, oder Muskelschmerzen verwendet.
  • Kamille ‚Zloty Lan
Was sie noch zu diesem Thema interessieren könnte

 

Miso Schimmelkultur des Aspergillus oryzae Leitnervilla Altaussee vegan vegetarisch

Bei Altaussee vegan vegetarisch wird die warme Suppe mit einem hohen Anteil Miso bevorzugt zum Frühstück Altaussee vegan vegetarisch in der Leitnervilla angeboten.

Mir gefällt die Legende, dass das Geheimnis der Herstellung des  Miso ein Geschenk der Götter an die Menschen war.
Wie sonst kam  die Menschheit auf die Idee den Aspergillus oryzae für die Fermentierung von Soja zu verwenden?
Die Gieskannenschimmel (Apergillus)umfassen mehr als 350 Arten von Schimmelpilzen.
Miso zählt in Asien in  China  und Japan zu den ältesten Lebensmitteln. Im alten  China heißt es Chiang.
Wie wird aus dem Sojapüree unter Zusatz von Aspergillus oryzae das Miso?
Miso ist eine milchsauer vergorene Paste aus Soja- Bohnen, Reis , Gerste oder anderen Getreidesorten.
Je nach Miso-sorte werden sie gedämpft und mit der Schimmelkultur des Aspergillus oryzae versetzt.
Die Enzyme des Aspergillus oryzae einem Schimmelpilz sind verdauungsfördernd.
(Auch die Tilactase ist ein Enzym aus dem Aspergillus oryzae. Es wird  bei Lactoseintoleranz angewendet.)
Nach mehreren Tagen Inkubationszeit mit dem Aspergillus oryzae ist der erste Fermentierungsschritt abgeschlossen.
Der neu entstandene Enzymträger heißt Koji.
Koji wird dann mit gekochten Sojabohnen, Meersalz und Wasser vermischt, um mindestens ein Jahr bis zu drei Jahren  in großen Zedernfässern im zweiten Fermentationsschritt zu reifen. Die Fermetation wird von Milchsäurebakterien bewirkt.
In dieser Zeit findet ein Reifungsprozess statt, der viele Arten von Mikroorganismen mit einbezieht.
Das traditionelle Miso, das seiner natürlichen Reife überlassen wird, verzichtet auf jeglichen Zusatz und Geschmacksstoffe.
Das Hatcho-Miso reift mindestens zwei Sommer und ist wenn es im Spätfrühling angesetzt wird mindestens 24 Monate alt.

Was sind die Bestandteile von Miso das durch die Fermentierung unter Zugabe des Aspergillus oryzae entstand?
Soja-miso enthält :
alle essentiellen Aminosäuren,
Dibicolinsäure,
Genistein,
Vitamine B1,B2,B3,B6,B12,
Phosphor,Kalium ,Natrium ,Kalzium, Eisen
Lecithin,
Linolsäure
Linolsäure und Lecithin sprechen für den Verzehr von Miso bei Arterienverkalkung und Bluthochdruck.
Die im Miso enthaltenen Enzyme des Aspergillus oryzae unterstützen die Verdauung.Die Miso Bakterien sorgen für ein basisches Milieu

Neben Miso empfielt es sich bei Bluthochdruck auch der Verzehr von Kakaobohnen. Kakaoflavonoide Blutdrucksenkend

Altaussee vegan vegetarisch Kakaobohnen blutdrucksenkend.
 Bei Bluthochdruck Kakaobohnen als Antioxidant
Bei Bluthochdruck empfehlen sich als gesunde Ernährung neben Miso auch Kakaobohnen aus biologischem Anbau in Rohkostqualität. Kakaoflavonoide blutdrucksenkend haben u.a. einen positiven Effekt auf die Endothelfunktion.

Die Wirkung von Miso
Das Aufspalten des Sojas/ Getreides in die einzelnen Bestandteile haben die Fermentierungsprozesse durch den Aspergillus oryzae erledigt.Bei Miso muss der Körper sich nicht durch hohe Stoffwechselprozesse anstrengen die Nahrung aufzuspalten.
Miso steht dem Körpe als sofort verfügbare Energiequelle zur Verfügung.
Miso ist Fixbestandteil der makrobiotischen Ernährung. Die Fähigkeit zur  Heilung mit und durch Miso  wird auch im Westen immer öfters festgestellt.
Bei Krebsbehandlungen und Bekämpfung von Strahlenerkrankungen hat sich Miso als wirksam erwiesen. Das ist auf ein Alkaloid im Miso zurückzuführen, das radioaktive Schwermetalle bindet und der Ausscheidung zuführt.
Ganz profan, bei  kleinere Verletzungen  streiche ich mir Miso auf und weg ist im Nu die Verletzung.
Menschen, die erkannt haben, dass sie ihre Krankheit selbst verursacht haben und den Schaden durch richtige Ernährung wieder gut zu machen könnten es mit einer Misosuppe am Morgen versuchen.
Ich selbst starte mit einer bewussten, ökologischen, nergiereiche Ernährung, einer Suppe aus tradionell hergestelltem Miso in den Tag und zweifle keinen Tag daran, dass Miso den Körper von langwierigen Beschwerden befreien und mit Energie versorgen kann.

Download Altaussee vegan vegetarisch Rezept Miso-Suppe als Basendiät

Woher bekommt man ein hochwertiges, tradionell hergestelltes Miso?
Den Anbaupraktiken des Sojas stehe ich wie der Genmanipulation beim Soja kritisch gegenüber.
Beim Miso ist sorgfältiges Auswählen erforderlich.
Ich kaufe kein kommerzialisiert erzeugtes Miso und seit Fukushima auch keines mehr aus Japan.
Das tradionelle Miso kann nur von Menschen hergestellt werden, die sich ständig darum bemühen, die besonderen Eigenheiten des Standortes in der Region, dem Klima, an dem sie arbeiten zu erkunden und zu berücksichtigen.
Zeit, Temperatur Erfahrung und Sorgfalt spielen beim Miso eine entscheidende Rolle, weswegen man sich über die, das Miso herstellende Erzeugerfirma informieren muss.
Mich überzeugt das Schwarzwaldmiso, ein in Deutschland hergestelltes, biologisch zertifiziertes, veganes Miso.

Kakaoflavonoide Blutdrucksenkend.
Beitrag Zurück zur Natur – Altaussee ORF2.
Das ORF 2 Fernsehen strahlte die Sendung über das schöne Altaussee in Österreich aus.
Der Sendetermin „Zurück zur Natur – Altaussee“ war Sonntag, der 06.12.2015, 17.05 h ORF2.
Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die in der Leitnervilla übernachtet, den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet und das sanfte, nachhaltige Lebenskonzept vorstellt.
Video Heuer in Altaussee Altaussee Mineralkomposit der basischen Körperpflege ohne chemische Zusätze nach einem patentierten Herstellungsverfahren der Universität Greifswald

Nach 200 Jahren wieder Geophagie in der Steiermark

Geophagie über das Erdeessen
Erdeessen, Geophagie ist ein weltweit verbreitetes Phänomen

In historischen Schriften wird das Erdeessen(Geophagie) als auch in der Steiermark üblich erwähnt: „in der Steiermark wird ein fetter an Infusorienerde reicher Ton genossen und sein Wohlgeschmack gerühmt“ (1)
Infusorienerde,(Diatomeenerde )Kieselgur kommt in der Steiermark im Tertiärbecken von Aflenz vor.
Beim Kieselgur handelt sich um eine weißliche pulvrige Substanz, die hauptsächlich aus den Siliziumdioxidschalen fossiler Kieselalgen(Diatomeen ) besteht.
Ein Millimeter reine Kieselgur enthält ca. 1 Milliarde Diatomeenschalen.
Die Kieselgurvorkommen entstanden in der Zwischeneiszeiten und sind einige hunderttausen Jahre alt.
Der weiße Kieslgur lagert teilweise unmittelbar unter der Erdoberfläche und ähnelt dem Getreidemehl und wurde überall in Eurpoa gegessen.
Das Essen von Erde ist klug und kann auch gesund sein
Erde ist nicht gleich Erde.
Wichtig, wie bei allem,  was wirken soll, ist auch bei Mineralien und Erden, dass sie kenntnisreich  ausgewählt, schonend möglichst bergfeucht geborgen, sanft getrocknet und sorgsam verarbeitet werden. Das ist nicht nur teuer, sondern erfordert ungeheure Fachkenntnis und Erfahrung.
Doz. Dr. rer. nat. habil. Dieter Schmidt forschte während seiner gesamten Laufbahn als Mineraloge über Mineralien, Tone und Erden. Wie und wo sich Lagerstätten von Mineralien, Tone, Montmorillonite, Mixed -Layer-Mineralien befinden, wie sie abzubauen, wie sie zu verarbeiten sind.
In jahrzehntelanger Kolloidforschung wurde von den Herren Dres. rer. nat. habil. Jülich und Schmidt eine Verarbeitungsmethode für Mineralien erforscht und erarbeitet, die patentiert ist.
Die Verarbeitungsmethode ermöglicht nach dem Vorbild der Natur ein Mineralkomposit herzustellen, in dem die mineralischen Elemente die höchste biologische Wirksamkeit für die entsprechende Anwendung entfalten.

Warum ich die Zähne mit Erde putze und das Erdeessen auch in der heutigen Zeit der Steiermark  vorschlage ?

  • Ich verwende  das Mineralkomposit  beim Zähneputzen, weil die Studien die  biologische Wirksamkeit des Mineralkomposits bestätigen. (Das Mineralkomposit vitalisiert die Mundschleimhaut, was zu einer gestärkten Immunabwehr führt.), die Fachwelt mit Interesse reagiert und weil ich an mir selbst die Erfolge der Anwendungen sehe.
    Vor der Markteinführung habe ich  vergleichbaren Heilerde -Produkte am Markt getestet.
    Mich überzeugt neben den Studienergebnissen das selektive, sorgsame Auswählen der Rohmineralien,  das ebensowenig dem auf Tempo und Effizienz der auf Ausbeutung angelegten Förderung und Abbaupraxis unserer Zeit entspricht, wie das schonende Verfahren, dass die Adsoption des Wassergehaltes im Blick hat.
    Die behutsame Vorgehensweise in der Aufbereitung der Mineralien,  die Natur und die Mineralien achtet,  bewirkt eine gänzlich andere, viel weichere Konsistenz beim Mineralkomposit  als sie bei den üblichen Heilerde und Bentonitprodukten, die zu Heilzwecken eingesetzt werden. Die biologische Wirkung des Mineralkomposit beruht darauf, dass das Mineral nicht beim Trocknen zu Tode erhitzt wird, um bei der Verarbeitung  besser gemahlen werden zu können.
    Das Mineralkomposit zeichnet sich durch hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekten aus. In diesem Mineralkomposit kommen hydrophobe und hydrophile Kolloide in einem Netzwerk vor und das führt zur biologischen Aktivität. Das Mineralkomposit vitalisiert die Mundschleimhaut, was zu einer gestärkten Immunabwehr führt.
  • das Mineralkomposit verwende ich täglich, da ich mich seit vielen Jahren mit Mundpflege beschäftige und weiss wie wichtig sie ist.

Mangelnde Mundhygiene erhöht das Krebsrisiko an bestimmten Krebsarten zu erkranken

  • Die tägliche Pflege der Zähne mit dem Mineralkomposit bewährte sich.  Mein Zahnfleisch ist fest, vollkommen gesund, unempfindlich und geht nicht zurück.   Dass ich nie krank bin, führe ich auch  auf die gesunde Mundschleimhaut zurück. Probleme mit Herpes oder sonstigen Infektionen kenne ich nicht, obwohl ich viel direkt vom Feld und Garten esse,
  • Das Mineralkomposit lasse ich nach dem Zähneputzen  im Mund.
    Ausserdem  füge ich es Speisen bei.  Es hilft mir dabei  nicht zu  übersäuern. Das Mineralkomposit ist basisch und kann bei gleichzeitig gesunder Ernährung die gesamte Bakterienflora von Rachen bis zum Darm aufbauen.

In einer aktuellen Studie mit 37 Probanten,  meldet die  Universität Hannover, dass vieles dafür spricht, dass eine Gingivitis,(Zahnfleischentzündung ) ein ernstzunehmendes Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen darstellt. Bei vollkommen gesunden Menschen wurde durch einseitiges Zähneputzen eine Zahnfleischentzündung herbeigeführt, worauf sich im Blut der Studienteilnehmer eine deutliche Erhöhung des Entzündungsmarkers CRP zeigte.  Er spielt auch bei Herzinfarkt eine Rolle . Auch das Interleukin 6, eine Signalsubstanz des Immunsystems, die bei Entzündungsprozessen wichtig ist, konnte vermehrt nachgewiesen werden.
Herkömmliche Heilerde wird seit alters her bei Mundentzündungen genommen, weil sie in der Lage ist, sowohl die Bakterien selbst als auch deren Toxine zu binden.
Unterstützend wird in der Volksmedizin empfohlen die infizierte Mundschleimhaut vor der Anwendung des Mineralkomposits zu reinigen und zu beruhigen,  Spülungen mit Extrakten von Heilpflanzen könnten  aufgrund der in den Pflanzen z.B.  Kamillenblüten- Arnikablüten- Salbeiblätter- Myrrhe enthaltenen ätherischen Öle flankierend  entzündungshemmend, desinfizierend und heilungsfördernd wirken.
Gleiches gilt  für das Mineralkomposit.
Neben den oben geschilderten Vorzügen ist bei Entzündungszeichen am Zahnfleisch das Mineralkomposit ein gutes Mittel um den Heilungsprozess einzuleiten.
1. Lasch R. 1898 Über Geophagie. Mit.Anthropol.Gesell. Wien 28, S. 214,222
2. Mitteilungen der geologischen Gesellschaft in Wien 63 Bd.1970, S.149-159

Hier kommen Sie zum Beitrag Zurück zur Natur – Altaussee ORF2.
Das ORF 2 Fernsehen strahlte die Sendung über das schöne Altaussee in Österreich aus.
Der Sendetermin „Zurück zur Natur – Altaussee“ war Sonntag, der 06.12.2015, 17.05 h ORF2.
Wenn Sie mehr über das sanfte, stille Altaussee erfahren wollen, können Sie sich den Film Zurück zur Natur – Altaussee ORF2 von Christine Hager downloaden.
Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die in der Leitnervilla übernachtet, den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet und das sanfte, nachhaltige Lebenskonzept vorstellt.

Zu dem Video Heuer in Altaussee

probiotisches Kambuchagetränk Lieblingsgetränk und enzymatische Milieustimulanz für den Boden

Das Kambuchagetränk ist ein Lieblingsgetränk und wird  zusätzlich als enzymatische Milieusubstanz im Garten der Leitnervilla verwendet.
Seit ca. 30 Jahren verwende ich denselben Pilz, um das Kambuchagetränk  herzustellen.
Bei mir wirkt es so, wie  die Wirkung von Produkten wortreich ausgelobt wird, die gem. der neuen EU Verordnung sich als probiotisch und functional food bezeichnen dürfen.
In der Volksheilkunde wird Kambucha als Diuretikum empfohlen.
Hervorgehoben werden die stoffwechselfördernden und entgiftenden Eigenschaften.
Wie entsteht das probiotische Kambuchagetränk?
Das Kambuchagetränk entsteht, indem ich den Kambuchapilz ca. 10 Tage in eine Tee/ Zuckerlösung lege. Während dieser Zeit setzt der Kombuchapilz den Zucker weitgehend um und hat seine Wirkstoffe entfaltet.
Am besten schmeckt mir das Kambuchagetränk, wenn ich den biologischen, braunen Rohrzucker in Schwarz-, Grün-, Melissen-, Schafgarbentee aufgelöst habe. Bei der Zusammenstellung der Teemischungen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, da sich alle Wildkräuter als Zugabe eignen.
Je länger der Kambuchapilz in der Tee/Zuckerlösung verbleibt, um so saurer wird das Getränk und läßt sich dann wie  Essig für Salatsoßen verwenden.
Wie bei allen Fermentationsprozessen, die durch einen Starter angeschoben werden, muss beim Kambucha auf Sauberkeit geachtet werden. Wichtig ist das Baden des Pilzes.
Nach Abfüllen des Getränkes und bevor der Kambucha wieder in eine neue Tee/Zuckerlösung kommt, wird er mehrmals hintereinander in reichlich handwarmen Wasser solange umspült, bis das Wasser fast klar und der Pilz ganz hell und zwischen den Häutchen glatt ist.
Das handwarme „Kambuchabadewasser“, so fand ich heraus, eignet sich wunderbar zur Pflege der Haut z.B. für ein Fussbad.
Die Durchblutung wird stark angeregt und die Haut wird angenehm weich.

Kambuchapilz Probiotikum auch als  enzymatische Milieustimulanz für den Boden
Seit jeher gieße ich das Kambuchabadewasser in den Garten und stelle immer wieder unglaublichen Erfolge beim Wachstum der Pflanzen, die mit Kambuchabadewasser bedacht werden fest.
Das verwundert nicht, vergleicht man Herstellung, Inhaltstoffe und Bestandteile des Kambucha mit enzymatische Milieustimulanzen, die zur Förderung eines gesunden Mikrolebens im Boden eingesetzt werden.
Dazu habe ich mir beipielhaft die Mikroorganismen der EM -bakterien, leider werden sie nur teilweise offengelegt, von Gaiasan und Ecosana angesehen.
Der  Kambuchapilz
Beim Kambuchapilz handelt es sich nicht um einen Pilz, sondern um eine Symbiose verschiedener Hefen und säureproduzierender Bakterien.
Der Pilz besteht aus einem an gallertartigem, zähem Pilzgeflechtmembran in Form eines Diskus. Es ist kein einheitlicher Organismus, sondern eine Mischung aus Bakterien und Hefen.
Saccharomyces ludwigii (diese Hefe wandelt von den Zuckern Glucose und Fructose in Alkohol um), Saccharomyces apiculatus-Typen, Acetobacter xylinum und Acetobacer xylinoides.
Die Hefen vermehren sich ausschließlich vegetativ indem sie sprossen und dabei eine helle gallertartige Schicht an der Flüssigkeitsoberfläche bilden. Es bilden sich immer wieder neue Schichten oben aus.
Die hefen liefern den Bakterien lebenswichtige Stoffe. Sie vergären den Zucker zu Alkohol und bilden Kohlendioxid, was dem Getränk den leicht prickelnden Charakter verleiht.
Essigsäurebakterien vergären wiederum den Alkohol zu Essig.
Weitere enzymatische Umwandlungen der Kultur bilden Milchsäure ,Glucoronsäure und weitere organische Säuren.
Inhaltsstoffe sind:
Antibiotische Stoffe, probiotische Laktobazillen, vitale Hefen (10 Millionen/ml)
Enzyme wie Invertase, Amylase (1), Katalase, Saccharase, ein Enzym, das wie Lab Chymosin wirkt, und Inhaltsstoffe, die proteolytisch wirken enzymatische Hydrolyse von Proteinen in Peptidasen (Proteolyse)
Organische Säuren: Milchsäure,Glucuronsäure,Gluconsäure,Oxalsäure,Bernsteinsäure, Malonsäure, Apfelsäure, Weinsäure, Zitronensäure, Kohlensäure, Gerbstoffe,
Vitamine wie Folsäure, Vitamin B1, B2, B3, B6, B12,C, D
Der acht Vitamine umfassende B Komplex übt wichtige Funktionen im Stoffwechsel aus.
Kontrovers diskutiert wird ob und wenn ja welche B Vitamine bei der Prophylaxe von Krankheiten eine Rolle spielen. Sicher ist, dass bestimmte Patientengruppen häufig mit Vitamin B unterversorgt sind.(Alkoholiker, Krebskranke, Depressive, Demenzkranke, Morbus cron, Parkinson)

1)Amylasen sind Enzyme, die bei den meisten Lebewesen vorkommen und dort Polysachyride abbauen. Amylasen werden während des Reifungsprozesses in Getreidekörnern und Früchten gebildet. Sie wandeln dort die Stärke zu Zucker um, dadurch können Getreidekörner keimen. Sie sind nötig, um das wasserunlösliche „Speicher-Kohlenhydrat“ Stärke wieder in wasserlösliche Einfach- und Zweifachzucker zu verwandeln. Erst in dieser Form kann der Keimling sie aufnehmen und damit neue Zellen aufbauen.

Eokomit ( Dr. Holzinger) das Bakterienpräparat
, das alle organischen Abfälle zu Humus verarbeitet.
Hier kommen Sie zum Beitrag Zurück zur Natur – Altaussee ORF2.
Das ORF 2 Fernsehen strahlte die Sendung über das schöne Altaussee in Österreich aus.
Der Sendetermin „Zurück zur Natur – Altaussee“ war Sonntag, der 06.12.2015, 17.05 h ORF2.
Wenn Sie mehr über das sanfte,stille Altaussee erfahren wollen, können Sie sich den Film Zurück zur Natur – Altaussee ORF2 von Christine Hager downloaden.
Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die in der Leitnervilla übernachtet, den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet und das sanfte, nachhaltige Lebenskonzept vorstellt.