Archiv der Kategorie: adaptogene Heilpflanzen

Zurück in die Zukunft: Pflanzliche Adaptogene zeigen den Weg: Eigenverantwortlich gesund leben, gesund bleiben und gesund werden

Ist dunkle Schokolade gesund ? Flavonoide im Kakao für Herz und Kreislauf

Die Flavonoide im Kakao sind das, was den Kakao für den Menschen gesund macht. Flavonoide sind sekundärer Pflanzenstoffe, die Einfluss auf Farbe, Geschmack und Wirkung eines Nahrungsmittels auf den Menschen haben. Flavonoide haben entzündungshemmende, antioxidative, antifungale, antivirale, antibakterielle, antimikrobielle und antikanzerogene Wirkungen. Die Forschung geht davon aus, dass Flavonoide von Pflanzen als Abwehrstoffe gebildet werden.

Weder die Dunkelheit der Schokolade noch die Prozentangaben des Kakaoanteils sagen etwas über den Flavonoide im Kakao oder der Schokolade aus. Das Wichtige, die Flavonoide  im Kakao werden auf Schokoladen nicht deklariert.

Flavonoide im Kakao halten Blutgefäße jung

Generell weisen volksgesundheitliche Studien darauf hin, dass der regelmäßige Verzehr von Kakaoprodukten mit einem verminderten Risiko für Erkrankungen der Blutgefäße einhergeht.
Schokolade mit erhaltenen Kkakaoflavonoiden
Zahlreiche Studien weisen daruf hin, dass die Flavonoide im Kakao  blutdrucksenkenden Effekt haben.
Flavonoide im Kakao verbessern die Endothelfunktion. Das Endothel ist die Zellschicht, die die Blutgefäße innen auskleidet. Das Endothel besteht aus einer einlagigen Zellschicht und bildet die Grenzschicht zwischen Gefäßlumen und Gefäßwand. Störungen der Endothelfunktion sind charakteristisch für Arterienverkalkung, die wiederum zu Herz- und Kreislauferkrankungen führen.
Flavanoide im Kakao schmecken bitter.
und werden deshalb bei der Herstellung von Schokolade meist im „Dutching“ zerstört. Der Kakao wird nicht nur geschmacklich in Richtung weniger sauer, weniger bitter verändert, er bekommt auch eine andere Konsistenz, wird besser löslich und erhält eine dunklere Farbe.
Facit: Nur weil Schokolade dunkel ist, muss sie nicht gesünder sein.
Nicht Farbe oder milder Geschmack, sondern Fruchtsäuren, Bitterkeit und Adstringenz sind bei rohen Biokakaobohnen,  bei Biokakaobohnen in Rohstoffqualität und Biorohschokolade das Qualitätsmerkmal.

Helmuth Focken Biotechnik e.K. beschäftigt das Thema der Pflanzenwirkstoffe.
Flavonoide im Kakao wirken auch antioxidativ. Freie Radikale im Körper,  wie sie zum durch Röntgen- oder UV-Strahlung, durch  elektrochemische Prozesse oder den täglichen Stoffwechsel entstehen werden gebunden. Kakao enthält vielzählige Flavonoide, einige davon entstehen erst durch die weitere Verarbeitung auch bei der  Fermentation.

Im shop www.chitodent-vertrieb.de werden sehr seltene Biokakaospezialitäten, hergestellt aus  Biokakaobohnen ohne chemische Zusätzen  ausgewählt. Fruchtsäuren, Gerbstoffen, adstringierend, nuancenreich von fruchtig, bitter, sauer echt schokoladig.

  • Biokakaobohnen mit Schale ohne Zusätze in Rohkostqualität
    Sie sind aussortiert, vorgereinigt und keimvermindert.
    Sortiert und gesäubert, werden sie nur außen an der Schale mit Infrarot erhitzt. Der essbare Kern, also die Bohne in der Schale, wird nicht über 45° erwärmt. (Bei Sonnentrocknung wie in den Herkunftsländern üblich werden die Bohnen auch dieser Temperatur ausgesetzt.)
    Beim klassischen Rösten gehen 50 % bis 70 % der Polyphenole / Flavonoide und Antioxidantien der Bohne verloren. Außerdem verliert sie flüchtige Säuren und Feuchtigkeit.
    Durch das Infrrarot Erhitzen der Schale wird die Kakaobohnenschale von den exotischen Keimen befreit. Die Bohne bleibt unter 45 Grad, somit roh. Also eine nahezu keimfreie rohe Bohne nach dem Schälen.
  • nach alter Tradition steingewalzter Kakao aus unfermentierten, nicht alkalisierten Biokakaobohnen.
    Völlig rohe Kakaobohnen werden gereinigt und geschält und bei unter 45°C unter Granit Läufersteinen zu Mus zermahlen. Dabei wird das in der Bohne enthaltene Fett (die Kakaobutter) frei und schmelzfähig, aufgrund der niedrigen Temperatur bleiben die Pflanzenwirkstoffe erhalten. Das Kakaobohnenmus schmilzt bereits ab ca. 30°C. Die Flavonoide im Kakao sind erhalten.
  • Bio Rohschokolade besteht nur aus ungerösteten Biokakobohnen ohne Zusätze.
    100 % Kakao als  Essenz von ca 90 Kakaobohnen in Tafelform.
    Gereinigt, geschält, gewalzt, bei 37 ° verflüchtigen sich nur teilweise die natürlichen Pflanzenaromen. Wie bei einem guten Wein bleibt dem Kakao hier genug Zeit zum Reifen.
  • Kakaoschalen für den Garten als Mulch Bei den fair Trade gehandelten biozertifizierten Kakaobohnen fallen bei der Schokoladen Produktion in Deutschland die Kakaoschalen an. Der nährstoffreche Kakaoschalenmulch hat viele Vorteile. Im Gegensatz zu Rindenmulch bevorzugen Schnecken, Käfer und Ungeziefer Kakaoschalenmulch nicht als Lebensraum.. Kakaoschalen haben zum Teil biozide Wirkung und sind daher positiv zu werten in Bezug auf Pflanzengesundheit. Sie schaffen Humus, lockern den Boden, sind Feuchtigkeitsspender und Dünger unterdrücken Wildkräuterunterdrückung und sind Frostschutz. Kakaoschalen ohne mit  Insektenschutz belastet zu sein, stammen aus ökologischem, zertifizierten Anbau. Das Theobromin im Kakao kann von Haustieren, vor allem von Hunden, Katzen, Vögeln und Pferden sehr langsam abgebaut werden, und kann zu einer Theobrominvergiftung führen, die nach anfänglichem Durchfall und Erbrechen mit schweren neurologischen Symptomen bis hin zum Tod verbunden sein kann. Werden Kakoschalen als Mulch aufgebracht , kommen Haus- und Wildtiere nicht auf die schädliche Menge an Theobromin, da sie es nicht Sackweise fressen,was sie tun müßten, um Schaden zu nehmen.

 

Altaussee wesentlich gesund heilende Pflanzenraritäten aus biologischem Anbau Hohenfried e.V

Ausgesuchte Heilpflanzen aus biologischem Anbau Hohenfried e.V für altaussee wesentlich gesund
Die Partnerwerkstätten Hohenfried e.V. arbeiten konsequent,  weil aus Überzeugung nach den Demeter-Richtlinien und sind deshalb Partnerbetrieb für Pflanzenraritäten aus biologischem Anbau Helmuth Focken Biotechnik e.K..
Im biologischem Anbau Hohenfried e.V  wird auf den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln und Mineraldüngern verzichtet.
Boden, Umwelt, Pflanze stehen in Zusammenhang. Gesunde Böden haben einen hohen Anteil an organischer Substanz mit einer unglaublich hohen Vielfalt an Bodenmikroben. Je höher diese Vielfalt, umso mehr Nährstoffe können die Wurzeln aus dem Boden aufnehmen und die Pflanze mit vielfältigen Substanzen ernähren. Im konventionellen Anbau wird diese Vielfalt an Mikroben durch die zum Teil auch gesundheitsgefährdenden Herbizide und Pestizide größtenteils vernichtet.
Von vielen Hobbygärtnern wird ungewollt der gesunde, heimische Boden des Hausgartens durch das Ausbringen von nicht biologischen Düngern vergiftet, die mit Uran und Cadmium kontaminiert sind.

Ausgesuchte Heilpflanzen aus biologischem Anbau Hohenfried e.V
Es gibt viele Gründe Heilpflanzen selbst zu nützen und anzubauen.
Wenn heute chemischen Pharmazeutika boomen, so waren noch während des zweiten Weltkrieges ca. 90% aller verschriebenen Medikamente pflanzlichen Ursprungs. Heute wird immer mehr alt bekannten Pflanzen eine hocheffiziente Wirkungsweise unter Laborbedingungen nachgewiesen und Konzerne versuchen sie zu patentieren.
So ist der Jiagogulan eine der stärksten Pflanzen, die adaptogen wirken.
ebenso die bei uns wenig bekannte sibirische Hirschwurzel.
Das Wiesenarnika winterhart und frostfest ist viel leichter zu kultivieren als der geschützte Bergarnika.
Der Andorn, die winterharte, mehrjährige Pflanze gedeiht auf mageren, kalkhaltigen, durchlässigen Böden. Der Andornwein ist das Hustenelixier nach Hildegard von Bingen. Hippokrates, Dioskurides, Paracelsus verwandten ihn bei unterschiedlichen Erkrankungen.
Der echte Alant wurde vielseitig als Medizin, wie als Nahrungsmittel seit der Antike genutzt. Seine Wurzeln duften etwas nach Veilchen und schmecken süß. Mit Alantwein, der im Mittelalter als Gewürz gebraucht wurde, versuchte man sogar die Pest zu bekämpfen.
Die echte Goldrute kann Nierenzellen, Nierenentzündung heilen und zur Regeneration des Nierenparenchym beitragen.
Die Wilde Karde seit dem Mittelalter äußerlich bei Schrunden und Warzen verwendet, erfährt durch Wolf Dieter Storl eine aktuelle Beachtung, indem er die Pflanze zur Behandlung von Borreliose entdeckte
Heilpflanzen als Pflanzenraritäten aus biologischem Anbau Hohenfrie e.V , die in unseren Region Altaussee gut gedeihen können auch unter der Rubrik Pflanzenraritäten aus biologischem anbau Hohenfried e.V  bei Helmuth Focken Biotechnik e.K im shop bestellt werden.
Für Altaussee wesentlich gesund.at nachfolgend die Bestandsliste Heilpflanzen Gärtnerei aus biologischem Anbau Hohenfried e.V
Achillea millefolium Schafgarbe
Agastache foeniculum Anis-Duftnessel
Alchemilla alpina Silbermantel
Allium fistulosum Winterheckzwiebel
Allium odoratum Schnittknoblauch
Allium schoenoprasum Schnittlauch
Aloysia triphylla Zitronenverbene
Althea rosea var. nigra Schwarze Malve
Angelica archanglica ‚BLBP01‘ Engelwurz
Arnica chamissonis Wiesen-Arnika
Artemisia absinthium Wermut
Artemisia dracunculus var.sativus Französischer Estragon
Artemisia procera Colakraut
Bacopa monnieri Brahmi, Gedächtnispflanze TCM
Bulbine frutescens Bulbine
Chamomilla matricaria Kamille
Cymbopogon citratus Zitronengras
Dipsacus fullonum Karde
Echinacea purpurea Sonnenhut
Foeniculum vulgare ‚Purpureum‘ Bronzefenchel
Fragaria vesca var. semperflorens Monatserdbeere
Glycyrrhiza glabra Süßholz
Gynnostemma pentaphyllos Jiaogulan, Kraut der Unsterblichkeit
Helichrysum italicum Currykraut
Hypericum perforatum’Topaz‘ Johanniskraut
Hyssopus officinalis Ysop
Inula helenium Alant
Lavandula officinalis Lavendel
Lepidium latifolium Großblättrige Rauke
Leuzea rhapontica Hirschwurzel
Levisticum officinale Liebstöckl
Marrubium vulgare Andorn
Mentha X piperita Pfefferminze
Mentha rotundifolia Apfelminze
Melissa officinalis Nr.33 Zitronenmelisse
Monarda didyma ‚Squaw‘ Indianernessel -rot-
Nepeta cataria ssp. citriodora Weiße Melisse
Origanum vulgare ssp. hirtum Griechischer Oregano
Pelargonium ‚Citronella‘ Zwerg-Zitronen-Duftgeranie
Pelargonium ‚Concolor Lace‘ Haselnuß-Duftgeranie
Pelargonium X citriodorum Zitronen-Duftgeranie
Pelargonium X fragrans Muskatnuß-Duftgeranie
Pelargonium graveolens Korsische Geranie
Pelargonium ‚Prince of Oranges‘ Orangen-Duftgeranie
Pelargonium ‚Robers Lemon Rose‘ Rosen-Duftgeranie
Pelargonium tomentosum Pfefferminz-Duftgeranie
Pelargonium’Voodoo‘ dunkelviolette Geranie
Persicaria odorata Vietnamesischer Koriander
Plantago lanceolata ‚Libor‘ Spitzwegerich
Plectranthus amboinicus Jamaica-Thymian
Plectranthus venteri Rosenweihrauch
Rosmarinus officinalis Rosmarin
Rumex acetosa Sauerampfer
Rumex sanguineus Blutampfer
Rungia klossii Pilzkraut
Ruta graveolens Weinraute
Salvia dorisiana Fruchtsalbei
Salvia officinalis Gewürzsalbei
Salvia rutilans Ananas-Salbei
Salvia sclarea Muskatellersalbi
Salvia X greggii ‚Variegata‘ Pfirsichsalbei
Sanguisorba minor Pimpinelle
Solidago virgaurea Goldrute
Stachys officinalis Heilziest
Stevia rebaudiana Süßkraut
Teucrium X lucydris Edelgamander
Thymus citriodorus Zitronenthymian
Thymus fragrantissimus Orangenthymian
Thymus longicaulis ssp.odorat. Kaskadenthymian
Thymus serpyllum Feldthymian
Thymus vulgaris Deutscher Thymian
Tulbaghia violacea ‚Variegata‘ Zimmerknoblauch
Valeriana officinalis ‚BLBP19‘ Baldrian
Verbascum densiflorum Königskerze
Verbena officinalis Eisenkraut
Viola odorata Duftveilchen

Für Pflanzenraritäten aus biologischem Anbau Helmuth Focken Biotechnik e.K. wird neben biologisch, organischer Düngung einen weiteren  Weg für den Land- und Ackerbau eingeschlagen.
In Nachfolge von Herr Jung Ecosana bietet Helmuth Focken Biotechnik e.K  für den ökologischen und konventionellen Anbau Eokomit von Dr.Holzinger an.
Eokomit stellt Bakterien bereit, die organische Abfälle der schnelle Rotte zuführen und den Boden regenerieren. Die Mikroorganismen wie  Ba. Subtillis und einige weitere organisieren schnell einen ausgeglichenen Haushalt im Boden. Durch die entstehende Biozöonose entsteht Humus und Dünger wird eingespart.
Zu dem Video Heuer in Altaussee
Zum Video  Zurück zur Natur vom Sonntag den 06.12.2015, 17.05 h im österreichischen Fernsehen  ORF2.

Altaussee wesentlich gesund pflanzliches Adaptogen

Altaussee wesentlich gesund Jiaogulan aus biologischem Anbau
adaptogen – wirkende Heilplanzen aus kbA werden bei Altaussee wesentlich gesund in der Küche vegan vegetarisch verwendet und können bestellt werden.

Altaussee wesentlich gesund:
Ein pflanzliches Adaptogen, wie das  des Jiaogulan gegen den Stress einsetzen.

Das Leben mit vielen einseitigen, chronischen Belastungen führt bei immer mehr Menschen zu Erschöpfungszuständen.
Um mit solchen Belastungen besser fertig zu werden, können adaptogen wirkende Pflanzen helfen, den Organismus in einen Zustand des unspezifisch erhöhten Widerstandes zu versetzen. Der pathologische Zustand des Menschen spielt dabei keine Rolle. Die Pflanze hilft den verschiedensten Körperfunktionen und bringt sie in den normalen Zustand zurück. Sie erhöht die Widerstandskräfte des Immunsystems.

Altaussee wesentlich gesund:
Wann ist eine Pflanze wie z.B. der Jiaogulan ein Adaptogen?

Ein Adaptogen ist eine Substanz, die den Körper unterstützt und eine normalisierende Funktion auf ihn ausübt. Ein Adaptogen ist nie, auch nicht in hohen Dosierungen schädlich und kann gefahrlos über längere Zeit konsumiert werden. Ungeachtet des pathologischen Zustandes muss es die verschiedenen Körperfunktionen in eine normale Balance zurückbringen können und es muss einen nicht spezifischen Einfluss auf die Erhöhung der Widerstandskräfte des Immunsystems ausüben. Es stellt das körperliche Gleichgewicht wieder her, unabhängig von der Art der vorangegangenen Störung.
Über- wie Unterfunktionen werden gleichermaßen positiv beeinflusst. Das Adaptogen vereint stärkende und harmonisierende Eigenschaften.
Seit Jahrtausenden verwenden Menschen in allen Weltregionen Pflanzen als Adaptogen, um den Körper zu unterstützen und eine normalisierende Funktion auf ihn auszuüben.

Altaussee wesentlich gesund:
Der Jiaogulan ist unter den adaptogen wirkenden Pflanzen einer der Wirksamsten, die bekannt sind.

Seit der Ming Dynastie, Anfang des 16 Jahrhundert ist die  Verwendung des jiaogulans nachweisbar.
Enthält der Ginseng etwa 20 Saponine, sind beim Jiaogulan (Gynostemma Pentaphyllum) über 80 Saponine nachweisbar. Diese Saponine sind natürliche organische Verbindungen, die unter anderem hormonstimulierende Eigenschaften haben. Neben vielen weiteren Indikationen wirkt der Jiaogulan besonders bei stressbedingten Indikationen.

  • Übermüdung, Erschöpfung, Reizbarkeit als Folge von chronischer Überforderung und dadurch entstehenden Stress.
  • Bei Abnahme der Leistungsfähigkeit, die durch nicht bewältigten Alltagsstress, wie natürliche Alterungsprozesse hervorgerufen wird.
  • Bei Störung des natürlichen Gleichgewichtes herbeigeführt durch Belastung durch Radikalbildner, besonders bei älteren Menschen.

Als echtes Adaptogen hat Jiaogulan keinerlei Nebenwirkungen im Gebrauch, und wirkt immer ausgleichend, balancierend.
Der Jiaogulan ist eine leicht zu ziehende, üppig wachsende Rankpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse.
Sie wird bis zu 7 m hoch. Grundsätzlich hat sie keine besonderen Ansprüche an den Standort.
Allerdings sollte auf biologische Düngung geachtet werden.
In guter Erde wächst der Jiaogulan schnell, nach wenigen Wochen kann man ernten. Im Herbst zieht die Pflanze ein, und treibt aus Rhizomen im nächsten Frühjahr wieder aus.
Unsere biologisch gezogenen Jiaogulan Pflanzen entstammen einer Herkunft, deren Wurzeln winterhart sind. Eine Überwinterung im Haus ist immer möglich.

Altaussee wesentlich gesund:
Adaptogen wirkende  Pflanzen können helfen,  den Stress zu verhindern, bzw. können die entsprechende Toleranz erhöhen.

Egal ob die Stressfaktoren physikalische, umweltbedingte, emotionale oder biologische Ursachen haben, die jungen, knackigen Triebspitzen des Jiaogulans schmecken in jeder Stressphase. Sie lassen sich roh und pur naschen oder in Salaten verwenden.
Der Jiaogulan hat einen lakritzartigen Geschmack. Dieser kommt von den wirksamen Bestandteilen der Pflanze, den Gypenosiden und den Ginsenosiden. Tee läßt sich sowohl aus getrockneten, als auch frischen Blättern des Jiaogulans zubereiten.

Altaussee wesentlich gesund: Beobachte Dich:
Verbessert sich die Widerstandskraft des Körpers gegen Stressfaktoren,  indem Du  Pflanzen, die adaptogen wirken, täglich nützt?
Wenn ja: Nur gesunde Pflanzen auf gesunden Böden können gesund ernähren und heilen. Deshalb am besten selber anbauen und wenn gedüngt nur biologisch.
Gib adaptogen wirkenden  Pflanzen, wie dem Jiaogulan, der in unserem Klima gedeiht, die Chance in Gärten und auf Balkonen gezogen zu werden und durch ihn natürlich gesund zu leben und natürlich gesund zu bleiben.
Adaptogen wirkende  Pflanzen und ausgesuchte, selten zu bekommende Heilplanzen aus kbA für das häusliche Umfeld werden bei Altaussee wesentlich vorgestellt und können bei Helmuth Focken Biotechnik unter der Rubrik Pflanzenraritäten bestellt werden.
 Altaussee wesentlich gesund betreibt die Leitnervilla, die vegan, vegetarisch betrieben wird.
Der Jiaogulan bei Altaussee vegan vegetarisch in der Küche.
Die Senfkresse bei Altaussee vegan vegetarisch in der Küche.

Hier können Sie den Film  Zurück zur Natur – Altaussee ORF2  von Christine Hager downloaden und mehr über das sanfte, stille Altaussee erfahren.
Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die in der Leitnervilla übernachtet, den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet und das sanfte, nachhaltige Lebenskonzept vorstellt.

Zu dem Video Heuer in Altaussee
Zum Video  Zurück zur Natur vom Sonntag den 06.12.2015, 17.05 h im österreichischen Fernsehen  ORF2.

Altaussee vegan vegetarisch entdeckt Urgemüse Senfkresse neu.

Die Senfkresse Lepidium latifolium ist eine bei uns in Vergessenheit geratene alte Nutzpflanze. Sie ist fester Bestandteil der Vegetation im Garten der Leitnervilla, die in Altaussee vegan vegetarisch geführt wird.
Helmuth Focken Biotechnik forciert die Verbreitung von Wissen und die Anwendung adaptogen wirkender Pflanzen im häuslichen Umfeld. Die Senfkresse kbA können sie hier erwerben
Die Senfkresse hat dunkelgüne, ledrige, spatelförmige, gezähnte Blätter.
Die Senfkresse zählt zu der Gattung der Kressen ( Lepidum) in der Familie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae( auch Cruciferae).
Die Küche Altaussee vegan vegetarisch entdeckt die Wurzel und Blätter der Senfkresse, die roh und gekocht gegessen werden können.
Die Senfkresse erinnert mit ihrem Geschmack mehr an Meerrettich als an Kresse. Sie hat neben mehreren scharfen auch ausgeprägt süße Aromen, mit starkem süßlich-würziger Senfgeschmack.
Köstlich sind junge, fein geschnittene Blätter auf Brot,  als Beilage in Salaten oder zum Überstreuen von gekochten Gemüsen.
Wurzel wie ältere Blätter der Senfkresse eignen sich als gekochtes und gedünstetes Gemüse oder als Komponente zu anderen Gemüse.

Warum ich die Senfkresse für die Küche Altaussee vegan vegetarisch ernährungsphysiologisch für interessant halte.

In der alten und fast vergessenen Nutzpflanze der Senfkresse,  dürfte wie beim Senf, Meerrettich, Kohlgemüsearten, Kresse ein grosses Spektrum an wertvollem Glucosinolat enthalten sein. Sie gehören zu der selben Familie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae( Cruciferae).
Glucosinolate sind schwefelhaltige Moleküle, die aus Aminosäuren im Sekundärstoffwechsel der Pflanzen gebildet werden. Bisher wurden vorwiegend in der Familie der Kreuzblütler ca. 120 Glucosinolate identifiziert .
Nach der Aufspaltung der Glucosinolate durch das Enzym Myrosinase entstehen
Isothiocyanate und Thiocyanate.
Unter dem Begriff Senföle werden die Isothiocyanate zusammengefaßt.
Die Glucosinate und deren Abbauprodukte die Isothiocyanate (Senföle) sind für die Ernährungsphysiologie extrem wichtig.
Für die Isothiocyanate (Senföle), die Abbauprodukte der Glucosinolate sind antikanzerogene Wirkungen nachgewiesen.
Verschiedene Isothiocyanate und Thiocyanate zeigen eine hemmende Wirkung auf die Krebsentstehung in Lunge, Leber, Brust, Magen, Speiseröhre.
Isothiocyanate können die Tumorentwicklung im frühen als auch späteren Stadium beeinflussen.
In zahlreichen Studien wurde nachgewiesen, dass die Aufnahme an Kohlgemüsearten das Risiko an Dickdarmkrebs wie anderen Tumorarten zu erkranken minimiert.
Ich verwende die Senfkresse in der Küche Altaussee vegan vegetarisch, weil ich davon überzeugt bin, dass für die vergessene Nutzpflanze Senfkresse ähnliches gilt, wie bei den in aktuellen Studien besonders erforschten Brassicaarten. Zu denen gehört der Brokkoli. In dessen Trockenmasse können  Glucosinolate 1 % ausmachen.
Mit dem Wachstum und der Reife der Brokkolipflanzen nimmt der Gehalt an Glucosinolat ab.
Brokkolisprossen haben einen weit höheren Anteil an Glucosinolat als Brokkoligemüse.
Junger, frischer Brokkoli mehr als große, reife Pflanzen.
Der in Wildformen enthaltene Gehalt an Glucosinolat kann den Gehalt in Züchtungen um den Faktor 1000 übersteigen. Bei Brokkolineuzüchtungen werden Wildpflanzen genutzt, um den Gehalt an potenziell antikanzerogen wirkenden Glucosinolaten zu erhöhen.
Facit für die Verwendung der Senfkresse in meiner Küche Altaussee vegan vegetarisch:
Es ist davon auszugehen: Je jünger die Senfkresse , desto höher der Gehalt an Glucosinolat und damit an Isothiocyanate (Senföle).
Hat man nur wenige Senfkressenpflanzen stehengelassen, muss die Pflanze beschnitten werden, so dass sie ständig frische Triebe nachtreibt. Geht die Senfkress in Blüte hört das Blattwachstum auf.
Bei der in der Küche Altaussee vegan vegetarisch benutzten Senfkresse handelt es sich um ein Urgemüse, wahrscheinlich eine Wildform, deren scharfer Geschmack sehr ausgeprägt ist.
Die Schärfe bei Meerretich und Senf wird durch das Allylisothiocyanat ausgelöst. Die Senfkresse dürfte davon reichlich haben.

Was geschieht beim Kochen mit dem Glucosinolat der Senfkresse?
in aktuellen Forschungen bei  Kohlgemüsearten ist nachgewiesen. dass  das Erhitzen von Kohlgemüsen den Gehalt an Glucosinolat um 35 bis 60 % verringert.
Nach 10 Minuten Kochen hat z.B.  Weisskohl / Wirsing einen Verlust an Glucosinolat von mehr als 50 %.
Der Verlust basiert zum einen auf die thermische Instabilität von Glucosinolat, zum anderen auf der Auslaugung in die Kochflüssigkeit.
Facit für unsere Küche Altaussee vegan vegetarisch bei Verwendung der  Senfkresse
Wie bei allen Brassicaarten/ Kreuzblütlern , die gegessen werden
Je roher  desto höher der Gehalt an Glucosinolat und damit an Isothiocyanate (Senföle).

Wenn Senfkresse gekocht wird, dann auch die Kochflüssigkeit verwenden.
Stellt die Senfkresse besondere Ansprüche an den Standort?
Einmal im Kräuterbeet eingesetzt, treibt die Senfkresse jedes Jahr aus.
Die Senfkresse zählt zu den bei mir so beliebten ausdauernd wüchsigen, robusten Pflanzen. Sie bildet reichlich Ausläufer, die ich nach Belieben stehen lassen, verschenken oder in die Wiese aussetzen kann. Im Herbst schneide ich die Senfkresse zurück.
Schnee, Frost, Nässe, Hitze machen ihr nichts aus.
Facit für den Garten Altaussee vegan vegetarisch:
Die Senfkresse als echtes Urgemüse unverwüstlich, dankbar und unproblematisch.

Ich verwende die Senfkresse seit Jahren in der Küche, weil sie schmeckt ,  bekömmlich ist und ich sie als Wildpflanze für besonders gesund halte.
Ich bin überzeugt , das vergessene Urgemüse Senfkresse weist ein grosses Spektrum an Glucosinolat und damit an Isothiocyanate (Senföle)auf.
Die Senfkresse wie auch die Macawurzel die ebenfalls zur Gattung der Kressen ( Lepidum) in der Familie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae gehört, sind fester Bestandteil der Altaussee vegan vegetarischen Salate.
Helmuth Focken Biotechnik forciert die Verbreitung von Wissen und die Anwendung adaptogen wirkender Pflanzen im häuslichen Umfeld.

Beiträge  zum Thema Thiocyanat
Forschungen zu Thiocyanat
Prof. Dr . Wolfgang Weuffen natürliche Abwehr mit Chitosan und Thiocyanat.

Die Pflanze kann den Menschen nur optimal ernähren, wenn sie auf gesundem, biologisch gepflegtem Boden wächst.
Das  NDR-Magazins „Markt“ stellte bei allen geprüften Volldünger fest, dass sie mit Uran und Cadmium verseucht waren. Berichten des Norddeutschen Rundfunks (NDR) zufolge sind noch immer toxische Schwermetalle wie Uran oder Cadmium in handelsüblichen Düngemitteln enthalten.
Deshalb halte ich die biologische Zertifizierung der Gartenbauprodukte für extrem wichtig und verwende nur solche.
Hier kommen Sie zu dem Beitrag Zurück zur Natur – Altaussee ORF2.
Hier können Sie den Film Zurück zur Natur – Altaussee ORF2 von Christine Hager downloaden und mehr über das sanfte, stille Altaussee erfahren.
Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die in der Leitnervilla übernachtet, den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet und das sanfte, nachhaltige Lebenskonzept vorstellt.

Zu dem Video Heuer in Altaussee
Zum Video  Zurück zur Natur vom Sonntag den 06.12.2015, 17.05 h im österreichischen Fernsehen  ORF2.

Altaussee wesentlich gesund: Adaptogene Pflanzen

adaptogen wirkende Pflanzen in der vaeganen Küche Leitnervilla
adaptogene Pflanzen in der veganen Küche Leitnervilla Altaussee

Mir persönlich wie für mein Unternehmen Helmuth Focken Biotechnik e.K sind adaptogene Pflanzen wichtig. Forciert wird die Verbreitung von Wissen und die Anwendung von adaptogen wirkenden Pflanzen. Altaussee wesentlich gesund stellt adaptoge Pflanzen vor , die in unserem Klima in jedem Gärten und auf Balkonen gezogen werden können. Adaptogene Pflanzen sollen Einzug finden in das tägliche Leben und vielfältig auch in der Küche genutzt werden.
Altaussee wesentlich gesund kärt auf über adaptogene Pflanzen, wie durch  sie das Immunsystems natürlich zu stärken ist.
Ausgesuchte adaptogene  Pflanzen, die auf Märkten selten zu bekommen sind, werden vom Partner den Werkstätten Hohenfried e.V. im biologischen Landbau angezogen und getopft.
Adaptogene Pflanzen und Heilpflanzen können bei  Helmuth Focken Biotechnik e.K bestellt werden.
Was ist  es, was adaptogene Pflanzen hervorhebt?
Adaptogene Pflanzen haben eine normalisierenden Wirkung auf viele Funktionen des Organismus.
• Ein Adaptogen richtet sich nicht gegen eine spezielle Krankheit.
•Ein  Adaptogen ist ein  natürliches Mittel, das die Widerstandsfähigkeit des Organismus
gegen ganz unterschiedliche Sterssfaktoren erhöht.Es entfaltet einen schützende Effekt gegen eine Vielzahl von negativen Umwelteinflüssen und gegen emotionale Belastung.

Adaptogene Pflanzen haben ein weites Wirkspektrum. Wie erklärt sich diese breite Wirksamkeit ?
Viele adaptogene Pflanzen verfügen über ein breites Zusammenspiel von
• Regeneration von Nervenzellen
• Verbesserung des antioxidativen Schutzsystems
• Stärkung des Stoffwechsels und der Abwehrkraft
Das antioxidative Schutzsystem ist eines der wichtigsten lebenserhaltenden Systeme
des Organismus. Es kann durch Prophylaxe gestärkt werden.

  • Bei dem  biologisch angebauten Jiaogulan kbA ist die Liste der positiven Einflüsse in die lebenserhaltenden Körperfunktionen unbegrenzt.
    Als adaptogene  Pflanze  zählt der Jiaogulan  zu den Wirksamsten.
  • Die in Südsibirien heimische Hirschwurzel kbA ( Leuzea rhapontica)aus dem Altai Gebirge wird fast 2 m hoch. Die in Sibirien von 1200 bis knapp 2000 m wachsende Pflanze ist  winterhart. In Ihrer Heimat hat die adaptogenen Pflanze seit alters her große Bedeutung und wird vielseitug verwendet.

Adaptogene Pflanzen wirken  breitbandig, unspezifisch. Heilpflanzen  haben eine breitere unterstützende Wirkung.
In der Verwendung als Heilpflanze wird die Wirkung aus Anlass einer klar umrissenen Abweichung vom Normalzustand (Krankheit) genutzt.
Heilpflanzen aus kbA:

  • echte Goldrute  Solidago virganrea aus kbA
    Unsere einheimische Goldrute unterscheidet sich von der kanadischen, durch kleineren Wuchs und kleinere Blätter. Sie ist eine mehrjährige Pflanze, die jedes Jahr an der gleichen Stelle wieder wächst.
    Die Goldruten sind sehr anpassungsfähig und stellen keine besonderen Ansprüche an den Standort. Sie mag trockene Standorte, gedeiht sowohl auf kalkreichen als auch auf sauren Böden.
    Seit alters her wird die Goldrute eingesetzt, um die Harnblase zu schützen, die Reizblase zu beruhigen. Als Heilmittel für die ableitenden Harnwege wurde sie seit dem Mittelalter gegen Blasensteine und Nierengriess genutzt. Sie soll Nierenzellen Nierenentzündung heilen können und zur Regeneration des Nierenparenchym beitragen. Sie wird eingesetzt bei Wunden und Mundentzündungen.
    Die Goldrute wird als Tee getrunken, als Tinktur oder Kräuterwein angesetzt, gekaut, zerstampft auf Insektenstiche gelegt.
  • Die Senfkresse ist eine bei uns in Vergessenheit geratene alte Nutz- und Gewürzpflanze, die als Wildpflanze ein breites Spektrum an Glucosinolaten hat.
    Sie können die Senfkresse kbA hier erwerben
  • Wilde Karde (Dipsacus fullonum)
    Kann die Wurzel Borreliose heilen?
    Die  zweijährige krautige Pflanze mit ihren stacheligen Blütenköpfe wurden früher von Webern zum Bürsten von Wollstoffen benutzt. Getrocknete Pflanzen lieferten einen wasserlöslichen Farbstoff, der als Ersatz für Indigo galt.
    Im Mittelalter wurden Zubereitungen aus der Wurzel der Karde äußerlich bei Schrunden und Warzen verwendet. In der Volksheilkunde wird die Wurzel gegen Gelbsucht und Leberbeschwerden, Magenkrankheiten, kleine Wunden, Gerstenkörner, Fisteln, Hautflechten und Geschwüre empfohlen.
    Wolf Dieter Storl entdeckte die Pflanze zur Behandlung von Borreliose.
    Selbst daran erkrankt, heilte er sich im Selbstversuch mit der wilden Karde. Auch im Internet gibt es positive Erfahrungsberichte und Anleitungen.
  • Alant Inula helenium
    Seit der Antike wird er  Wurzelstock das Alant  vielseitig als Medizin, Gewürz  wie als Nahrungsmittel verwendet. Die Wurzeln des Alant duften etwas nach Veilchen und schmecken süß.
    Mit Wein aus  Alant und Tinkturen aus Alant  rückte  man sogar der Pest zu Leibe.
  • Andorn Marrubium vulgare
    Der Andorn Marrubium vulgare gehört zu der Familei der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Die winterharte, mehrjährige Pflanze gedeiht am sonnigen Standort  auf mageren, kalkhaltigen, durchlässigen Böden. Der  Andorn wird 30 – 60 cm hoch. Seine weißen manchmal  leicht rosa Lippenblüten entspringen in runden Scheinquirlen aus den Blattachsen. Die nach dem Verblühen verbleibenden becherförmigen Kelche, mit ihren an der Spitze hakenförmig zurückgebogenen Zähnen waren namensgebend.( Andorn heißt ohne Dornen).
    Mit seinem breiten Spektrum auf die meisten Organsysteme des Menschen hat der Andorn eine lange Tradition in der Anwendung als Heilpfllanze.
    Der Andornwein ist das Hustenelixier nach Hildegard von Bingen. Hippokrates, Dioskurides, Paracelsus verwanten ihn bei unterschiedlichen Erkrankungen.
    Getrockneter Andorn als Räucherwerk wurde seit Jahrtausenden zu kultischen Zwecken verwendet.
  • Eisenkraut •  Verbena officinalis zählt zu den vier heiligen Pflanzen der Kelten. Das Eisenkraut wird auch als Wunschkraut oder Sagenkraut tituliert,  verfügt über eine sehr feine, fliederfarbige Blüte, die ihre Pracht von Mai bis in den Oktober hinein entfaltet. Diese heilige Zauberpflanze sammelten die Kelten nur in finsterer Nacht, ohne jegliches Mondlicht.
  • Wiesenarnika
    Der sonnige Plätze mit gelegentlichem Halbschatten liebende Wiesenarnika wird 40 bis 50 cm hoch.
    Wie der geschützte Bergarnika ist sein amerikanischer Verwandter der Wiesenarnika winterhart und frostfest. Er ist viel leichter zu kultivieren als der geschützte Bergarnika.
    Bei dem Wiesenarnika, der etwas kleinere Blüten als der Bergarnika hat, werden ebenso  die Blüten verwendet. Bei beiden Pflanzen ist die Heilwirkung gleich.
    Heilpflanze mit entzündungshemmender und schmerzlindernder Wirkung wird das Arnika bei Zerrungen, Quetschungen, Faserrissen, Hexenschuss, Rheumaschmerzen, Verstauchungen, Blutergüssen, oder Muskelschmerzen verwendet.
  • Kamille ‚Zloty Lan

Was sie noch zu diesem Thema interessieren könnte :