Ferienwohnung in Altaussee. Garten der Leitnervilla

Garten der Leitnervilla vegan vegetarisch mit Ferienwohnung in AltausseeNaturgarten der vegan vegetarisch geführten Leitnervilla

Jedes kleinräumige Habitat, das Bio-Saatgut und biologischer Düngung nutzt, stärkt die Front derer, die sich gegen die europäische Agrarpolitik stellen, die Agrarindustrie gleichermaßen wie Fleischexport fördert. Sie zerstört die Ernährungsgrundlagen in anderen Teilen der Welt und gleichzeitig die vielfältige Agrarstruktur samt den Böden in Europa. Kleinstrukturierte Habitate zu schaffen, bietet jedem Einzelnen neben Ernährung vegan, vegetarisch die einzigartige Möglichkeit, aktiv die Forderung nach gleichzeitiger Ernährungssicherheit, Ernährungssouveränität wie nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.
Der Garten der Leitnervilla vegan vegetarisch als Vorschlag für ein kleinräumiges, biologisch angelegtes Habitat .
Ferienwohnung in Altaussee. Gäste im Garten der Leitnervilla
Steinerne Fremdlinge im Garten der Leitnervilla mögen künftigen Forschergenerationen Rätsel aufgeben: Wie ist es möglich, dass das Leitfossil die Greifenmuscheln Gryphae arcuata aus Schwaben, die einst im schwarzen Jurameer dicht von ihr erfüllte Austernbänke bildeten, in einem kleinen Areal in unmittelbarer Nähe des Altausseer Sees so zahlreich zu finden ist.
Die Forscher werden aus der Zeit des unteren Jura, Lias /schwarzer Jura genannt, versteinerte Pteridophyten Bärlapp, Schachtelhalm und Farne finden.
Zurück zur Ferienwohnung in Altaussee 2015

Gäste der Ferienwohnung in Altaussee finden im Garten der Leitnervilla Ruhe.
Die steinernen Zeugen vergangenen Lebens sind Dekorationselemente im Garten der Leitnervilla zwischen Blumen, Sträuchern, auf Ballustraden, Töpfen, Steintrögen.
Als Steinlecken wie als Ferienwohnung in Altaussee werden sie, von den gerne geduldeten Tigerschnegeln mißbraucht.
Im Garten der Leitnervilla unzählige Granitsteine aus Sand in Taufers, Bachkiesel gesammelt für die Ferienwohnung in Altaussee aus der Traun und ihren Zuflüssen. Große und kleine Mühlsteine des Siebenmühlentals, steinerne Monumente der Echterdinger Keltenschanze, der schwäbischen Alb, der alten Burg von Rothenburg ob der Tauber, der Echterdinger Burg, keltische Steintröge schmücken den Garten der Leitnervilla.
Die 2 Meter hohe Steinfigur aus Schloss Schillingsfürst dekoriert die Ferienwohnung in Altaussee, dem strengen Winterklima Altaussees im Garten der Leitnervilla zeigte sie sich nicht gewachsen.
Auf behauenen Sandsteinen, die einst die Steinsockel von schwäbischen und fränkischen Häusern bildeten, thronen im Garten der Leitnervilla 100 jährige Kakteenraritäten.
Vögel werden ganzjährig zugefütter. Das Anlegen von Nistplätzen erhöhte und vervielfältigt den Artenbestand über die Jahre.
Dankbarkeit erfüllt uns, wenn zum 1. Mai der sehnlich erwartete, unverwechselbare Ruf die Ankunft der bis zu 30 Jahre alt werdenden Mauersegler kündet.
Schön sie nach ihrer langen Reise von der Saharah, wieder hier über dem Garten der Leitnervilla zu sehen. Wie all die Jahre zuvor, werden sie ihre wilden, flugakrobatischen Kreise in Höhe der oberen Ferienwohnung in Altaussee, wie dem Garten der Leitnervilla ziehen und die Brut unter dem Ost-, Süd- und Westgiebel aufziehen.

Pflege des Bodenlebens im Garten der Leitnervilla stehen in engem Bezug zu Altaussee vegan vegetarisch.
Verwendet werden nur biologische Dünger und Gesteinsmehle, biologische Abfälle werden verkompostiert in den Boden eingebracht. Humusschicht, wie die Regenwurmdichte erhöhte sich. Bohnen, Yamswurz, Getreide, Knollenziest, Engel- Meisterwurz, Andorn, Wein-und Eberraute, stehen neben Barbara- und Senfkresse, guter Heinrich, Zichorien, Mohn Tulpen, Akeleien, Hafer und Kamut. Altausseer Narzissen, Wiesenboxbart teilen sich Beete und Grasland mit adaptogenen Heilpflanzen. Borretsch, Oregano, Fenchel wird überall als Insektenweiden geduldet.
Terra Preta im Garten selber anlegen

Ferienwohnung in Altaussee oben
Ferienwohnung in Altaussee unten

Beitrag zum Film Zurück zur Natur – Altaussee Das ORF 2 Fernsehen strahlt eine Sendung über das schöne Altaussee in Österreich aus. Der Sendetermin „Zurück zur Natur – Altaussee“ war am Sonntag, den 06.12.2015, 17.05 h ORF2.
Hier können Sie den Film Zurück zur Natur – Altaussee ORF2  downloaden und mehr über das sanfte, stille Altaussee erfahren. Begleiten Sie Maggy Entenfellner, die u.a.den naturnahen Garten der Leitnervilla erkundet.

Zu dem Video Heuer in Altaussee
Zum Video  Zurück zur Natur vom Sonntag den 06.12.2015, 17.05 h im österreichischen Fernsehen  ORF2.

5 Gedanken zu „Ferienwohnung in Altaussee. Garten der Leitnervilla

  1. Ich interessiere mich für alles, was mit biologischem Gärtnern zu tun hat. Letztes Jahr habe ich einen Garten ca.3,5 ar von einer älteren Dame übernommen. Erst nach und nach habe ich erfahren, welche „Sünden“ auf dem guten Stück Land begangen wurden: Gift und schimmeliger und stinkiger Kompost wurde immer schön eingearbeitet. Außerdem lässt sich so einiges in der Erde finden: Nägel, Metallklammern und unzählige Hasenknochen. Mein Aufgabe besteht also darin, die Erde und ihre Bewohner (und das sind sehr viele Schädlinge) erst einmal wieder in ein Gleichgewicht zu bekommen. Für Anregungen, wie das gelingt bin ich immer dankbar – denn, der Garten liegt in unmittelbarer Nähe unseres Hauses und hat eine ideale Südhang-Lage.

    1. Guten Tag Frau Schmid,
      das werden Sie sicher hinbekommen.
      Sie sprechen von einem Südhang.
      Ist es ein Hang mit Trockenvegetation? Welche Zeigerpflanzen kommen verstärkt vor?
      Wenn Sie wissen welchen Ph-Wert ihr Boden hat, kann man die Gesteinsmehle optimal zur Bodenpflege einarbeiten. ( Lackmuspapier können Sie in der Apotheke kaufen)
      Wegen des schimmligen Kompostes würde ich neben Lignohumat und Chitoplant® auch mit Lactobazillen und Hefen arbeiten.
      Schädlinge. Welche hauptsächlich. Haben Sie Schnecken?

      Immer richtig ist, sowohl bei fliegenden und saugenden Insekten an Pflanzen das Stäuben der Pflanzen mit Urgesteinsmehl
      Das tut auch dem Boden gut.Befallenen Einzelpflanzen mit Myco-Sin behandeln.
      Liebe Grüße
      Dorothea Janke

      1. Sehr geehrte Frau Janke,
        Der Hang liegt mitten im Dorf zwischen Häusern und neben einer größeren Wiese. Auf dem Grasstreifen um das Gemüsebeet herum kommt vorallem Löwenzahn, aber auch Kriechender Hahnenfuß vor. Auf dem Beet kommt auffällig wenig „Unkraut“ vor. Vereinzelt kommt Klee und Mohn.
        Die Schnecken halten sich bisher noch in Grenzen. Ich habe einen Stein- und einen Ästehaufen am Zaun aufgeschichtet, um Blindschleichen anzulocken (was mir offensichtlich gelungen ist) und sammle die Schnecken, die sich unter Brettern verstecken, ein. Ferramol habe ich auch schon ausgebracht. Igel gibt es ringsum. Mein größtes Probleme ist die Maulwurfsgrille (auch Werren genannt). Nachdem sie mir so ziemlich alles weggefressen hat, habe ich ihr „den Kampf“ angesagt. Bisher konnte ich neun Maulwurfsgrillen in den letzten 2 Wochen fangen! Mindestens zwei weitere treiben noch ihr Unwesen. Momentan warte ich noch auf die Sendung von „Maulwuf frei“ von Ihrer österreichischen Partnerfirma, das auch gegen die Werren helfen soll. Ich verhoffe mir davon, dass die Tiere dauerhaft von meinem Beet ferngehalten werden.
        Im letzten Jahr wurden meine Radieschen komplett von Erdflöhen gefressen. Außerdem gibt es Unmengen von Erdläufern. Ich schätze, dass die in diesen Mengen auch schädlich sind – oder? Letzte Woche ist mir aber auch ein Nützling verkommen: ein Tigerschnegel ist aus der Erde gekrochen, nachdem ich sie tiefgründig für meine Tomaten gelockert habe.
        Mit Rainfarnbrühe habe ich im zeitigen Frühjahr den Boden begossen, um Schädlinge zu vertreiben. Heute morgen habe ich alle Pflanzen mit Ackerschachtelhalm besprüht, um sie widerstandsfähiger zu machen.
        Am Rande des Beets habe ich Käuter gepflanzt. Meine Beete habe ich in Mischkultur angelegt – alles, um Schädlinge fernzuhalten.
        Für weitere Tipps für die Werre bin ich sehr dankbar.
        Grüße
        S. Schmid

  2. Zu der Maulwurfsgrille.
    Das Maulwurffrei ist nur ein Repellent. Maulwurffrei 1 Körnchen für einen Umkreis von 0,1 bis 1 m.
    Maulwurffrei wird aus bodenfreundlichen Lavasteinen in ausgesuchter Größe hergestellt, welche
    in intensiv riechenden, rein pflanzlichen Auszügen getränkt werden.
    Wenn Sie wirklich mit dem Repellent und dem Fangen der Maulwurfsgrillenplage nicht Herr werden, werden Sie sie mit Nematoden bekämfen müsssen.
    Erdläufer (Geophillidae )sind nie schädlich. Sie gehören zu den Tausendfüsslern und sind Nützlinge.
    Die Drahtwürmer mit sechs Beinpaaren sind schädlich. Verwechseln Sie die Drahtwürmer mit den Erdläufern?
    Die Tigerschnegel habe ich über Jahre in meinem Garten der Leitnervilla angesiedelt. Viel Todholz ist für sie wichtig. Für mein Ästhetikempfinden ist Todholz im Garten durchaus dekorativ.
    Das Ferramol tötet leider auch die Schnegel. Weiter dezimiert werden die Schnegel, weil auch im Sommer der Igel sie gerne frißt. Einmal konnte ich beobachten, wie der Tigerschnegel der spanischen Wegschnecke die Eier abfraß, die sie am Hinterteil transportierte.
    Ich verwende gegen Schnecken gar kein Gift.
    Ich sammle die spanische Wegschnecke ab und sorge für einen
    lockeren durchlässigen Boden, der an der Oberfläche immer gut abtrocknenen kann.
    Da ich die Kamine nur mit Holz, kein Zeitungspapier etc. befeuere, habe ich reine Pflanzenasche, die ich um einzene Pflanzen selektiv aufstreue was eine Zeitlang die Schnecken gut abhält.
    Alte Kulturen haben Weltwunder an Hortisolen mit Pflanzenkohle vollbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.