Man-ist-was-man-isst-Altaussee-vegan-vegetarisch-frisch-bio

Altaussee-vegan-vegetarisch-Leitnervilla-altaussee-wesentlich-gesund-Ferienewohnungen-mit-Hund
Altaussee-vegan-vegetarisch-Leitnervilla-altaussee-wesentlich-gesund-Ferienewohnungen-

Altaussee-vegan-vegetarisch
Cyclo-di-BADGE (CdB) ist ein Schadstoff der auch Bio in Dosen giftig macht
Lebensmittelüberwacher weisen auf den Schadstoff hin, der noch nicht im Focus stand: Cyclo-di-BADGE (CdB).Wissenschaftler haben eingedoste Produkte mit Epoxidharzbeschichtung untersucht und festgestellt, dass Eintöpfe, Suppen, gebratenes Gemüse besonders belastet sind. Auch in Kokosmilch aus Dosen gab es hohe Befunde.
Wie soll ein Verbraucher  wissen wie hoch der CdB-Gehalt des Dosenproduktes ist?
Neben dem Fettgehalt spielt Temperatur und Dauer der Sterilisation der befüllten Dose eine Rolle.
Kaufen sie einfach keine Dosen und kochen sie selber.
Wenn  Sie warten bis eine Bewertung der Substanz durch die EU-Lebensmittelbehörde EFSA stattfindet und diese einen Grenzwert für CdB, den es bisher nicht gibt festgelegt hat, haben Sie sich viel Ungesundes einverleibt.

Bio oder nicht, das  läßt sich visualisieren
Wer es nicht spürt, läßt sich durch die visualisierten Ergebnisse basierend auf den Studien der Biophotonentheorie des deutschen Biophysiker Professor Fritz Albert Popp überzeugen. Visuelle Verfahren gibt es weiters von dem Lebensmittelforscher Walter Dänzer. Von vielen Lebensmitteln hat er Tröpfchen auskristallisiert und diese auf der Glasplatte fotografiert. Bioäpfel wiesen komplexe filigrane Kristallstrukturen auf. Es waren sogar fein verästelte Apfelbäumchen zu sehen. Auf den Photos von nicht Bioäpfeln waren nur Bruchstücke davon übergeblieben. Dasselbe bei Orangen, Gurken, Feldsalat. Hans Peter Bachmann vom helvetischen Bund für landwirtschaftliche Forschung hat Kristallisationsstudien zu Joghurt angestellt. Je schonender und naturnaher das Lebensmittel hergestellt wird, um so regelmäßiger, ausgefeilter, verästelter und schöner die Kristallstrukturen.

Man ist was man isst.
Weder für den Menschen noch für das Tier ist Futter aus der Dose eine Option. Selbst bio wird giftig

Altaussee- vegan-vegetarisch, weile es den Automatismus Biofleisch und Tierwohl nicht gibt. Wenn  Fleisch dann trotzdem nur aus biologischer Tierhaltung.
Antibiotikaresistenzen sind eine der drängendsten globalen Gefahren,
Der falsche und häufige Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung wird immer noch praktiziert und vom Verbraucher forciert, indem er Billigfleisch kauft.
Tiere aus biologischer Tierhaltung erhalten kein Gentechnik- Bei Ihren Futterpflanzen kommt der der Unkrautvernichter Glyphosat kommt nicht zum Einsatz.

Geht es noch? Das niederländische Unternehmen Enza Zaden hat vom Europäischen Patentamt (EPA) ein Patent auf eine Melone gesichert, die durch eine zufällige Mutation resistent gegen einen bestimmten Pilz ist.
Agrarkonzerne wie Bayer und Co lassen sich Tiere und Pflanzen patentieren als hätten sie diese erfunden. Jahrtausende lange züchterische Arbeit von Bäuerinnen und Bauern verleiben sie sich ein. Ich stehe fürAaltaussee vegan-vegetraisch und kaufe
biologisch und kochen immer frisch. Nur biozertifizierte Nahrungsmittel, nur samenfeste Gemüsesorten aus ökologischer Züchtung werden gekaufz  und kommen auf den Teller.

Über D. Janke

Mein Unternehmen Helmuth Focken Biotechnik e. K. beschäftigt sich mit Substanzen, Molekülen, die in der lebenden Natur für Individuen und deren natürliche Abwehr wichtig sind, um daraus hochwertige, besonders verträgliche Halbfertig- oder Endprodukte ohne Irritationspotential für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt herzustellen. Ingenieurdienstleistungen in den life-science Sektoren: biologische Kosmetik, biologische Landwirtschaft, Funktionstextilien Antibakteriell wirkende Mund- und Zahnpflegeprodukte aus high-tech Funktionsgarnen. www.helmuth-focken-biotechnik.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.